Zum Inhalt springen

Meine Buchveröffentlichungen

Als CoAutorin und Autorin im schönsten Medium der Welt

"Bücher sind Einsamkeiten, in denen wir uns begegnen."
Rebecca Solnit

Fertig. Das Leben ist tödlich
- Das erste ChancenBuch von Sabrina Steiner

«Das Leben ist tödlich – darüber reden nicht» unterstützt dabei, die eigene Perspektive auf Leben, Tod und Sterben zu wechseln. Aus einer Buchrezension zitiert: «In 25 Gesprächen gelingt es Sabrina Steiner, dem Leser das Thema Tod zugänglicher zu machen. Die Interviewgäste betrachten den Tod aus verschiedenen Blickwinkeln. Sie berichten von Erfahrungen, die ihr Leben veränderten und manchmal trotz eines schweren Verlusts bereichert haben. Persönliche Geschichten machen Mut, sich der Angst vor dem Lebensende auf sanfte Art zu nähern.

Viele Gesprächspartner reden mit einer Leichtigkeit über den Tod, die ich nicht vermutet hätte. Einige der Interviews haben mich stark berührt. Unter anderem stellte die Autorin die Frage nach einer besonders wertvollen Erfahrung mit dem Tod. Die Antwort brachte erstaunliche Perspektiven und interessante Denkweisen hervor.

Das Buch verbindet zwei Gegensätze, die untrennbar miteinander verbunden sind. Leben und Tod. Eines ist ohne das andere nicht möglich. Die Gespräche im Buch können Menschen helfen, die sich gerade mit der Sterblichkeit auseinandersetzen. Mir hat es geholfen, Angst vor diesem mächtigen Thema abzubauen.»

Mehr Informationen, die Mitwirkenden sowie die fünf Fragen des Buches findest du hier:

Buchcover Das Leben ist tödlich

Das Los des Lassens
- Das zweite ChancenBuch von Sabrina Steiner

Was bedeutet LOSLASSEN für dich?

Ist es ein schmerzvoller Prozess, voller Trauer und Verlust? Siehst du darin eine Art der Reinigung, Befreiung und Erleichterung? Oder fragst du dich vielmehr, was dieses LOSLASSEN überhaupt sein soll und wie es dir gelingen kann?

In diesem Buch lassen dich 23 Autorinnen und Autoren an ihren ganz persönlichen Erfahrungen und Sichtweisen zum Phänomen des Loslassens teilhaben. In Form von Geschichten, Gedichten oder Interviews schildern sie ihre ganz eigenen Gedanken und Erlebnisse mit dem Los des Lassens. 

Denn:

Es ist das Los eines Jeden,

dass wir lassen müssen – alles.

Doch mal ehrlich, wie oft hast du schon gehört, du sollst etwas oder jemanden loslassen? Wie oft hast du es versucht und bist gescheitert oder standest den Veränderungen deines Lebens hilflos gegenüber?

Dieses Buch möchte dich beim Finden deines ganz persönlichen Umgangs mit selbstgewählten Befreiungen, begleitenden Neuanfängen oder unweigerlichen Enden unterstützen. Es räumt auf, reinigt und hilft dir, dich neu zu sortieren. Dir zeigen sich überraschend vielfältige Perspektiven auf das Loslassen – mal emotional, mal philosophisch, mal heiter.

Damit du zukünftig mit der Leichtigkeit eines bunten Luftballons durch dein Leben fliegst.

Buchcover Das Los des Lassens

100 Days of Emotions
- Das Buch von Roy Käch

Auszug von Tredition: “Dieses Buch zeigt auf eindrucksvolle Weise, was alles möglich ist, wenn du anfängst, deinen Traum zu verwirklichen.

Den ersten Schritt hin zum eigenen Buch unternahm Roy Käch bereits im Alter von zehn Jahren. Da versuchte er, ein Buch über eine Reise um die Welt zu schreiben. Die Erinnerung daran löst in ihm bis heute verschiedene Gefühle aus und auch der Traum vom Buch blieb weiter bestehen. Mit diesem Werk hat sich nun einer seiner Lebensträume erfüllt, welches dich auf eine sehr emotionale Reise mitnimmt.

Anfang 2018 fühlte sich Roy in der emotionalen Monotonie des Alltagstrotts gefangen und die Idee der “100 Days of Emotions” entstand – ein Projekt, bei dem er sich an hundert aufeinanderfolgenden Tagen jeweils einem bisher unbekannten Erlebnis aussetzte und sich dadurch mit der vollen Bandbreite an Emotionen konfrontierte.

Dieses Projekt ermöglichte ihm einen neuen Zugang zu seinen Emotionen und bescherte ihm spannende, ja manchmal auch aufregende sowie intensive Momente. Damals konnte er nicht ahnen, was seine Idee alles auslöst. Heute hältst du als Endergebnis sogar dieses Buch in Händen, welches aus verschiedenen Perspektiven von seinen beeindruckenden Erlebnissen berichtet.

Es besteht im ersten Teil aus einem Erfahrungsbericht über die erlebten hundert Tage. Der zweite Teil basiert auf 50 frei gestalteten, kreativen, emotionalen und inspirierenden Kurzbeiträgen von Co-AutorInnen. Somit erwartet dich auf diesen Seiten eine breite Palette verschiedener Emotionen, welche sich freuen, von dir entdeckt zu werden.”